College for Photomedicine

College for Photomedicine

26.02.2019 • Laserfield Therapy • Veterinary Medicine   ← back to overview

Laser Field therapy for veterinary therapists

We regularly offer seminars with a focus on "treatment with laser frequencies" for veterinary medicine.

Laser field therapy is an additional technique of photobiomodulation. Both the energetic mechanisms of PBM and other effects of communication with information fields are used in this composite approach.
Before one considers the various resonance frequencies and their possible applications, it is important to understand how the two approaches intertwine in this method and how their proportions can be weighted. Photobiomodulation itself is already a form of information medicine, since some of the mechanisms of action cannot be explained photomechanically alone. This is why experience with the effect of PBM independent of all additional frequencies is so important and a prerequisite for the sensible use of laser field therapy.

In each of our seminars we discuss this distinction carefully.
Then we discuss selected frequencies in detail: How do they work, when do they work and what are the areas of application? Practical exercises with our animal patients follow:
Both horses and small animals cooperate wonderfully. In contrast to humans, we can recognize very quickly how special frequencies are accepted and which are unsuitable. Many animals give clear signals and lean into the treatment or they move away and become nervous. The perception for the effectiveness of laser field therapy develops quickly through experience.

Laser field therapy can be the tip of the iceberg on the scales when PBM alone no longer leads to the desired result. You don't even have to cross the entire cosmos of the many resonance frequencies. Even if you only have a few universal resonance frequencies in your luggage, you are well positioned. This is also the content of our basic seminar.

 

Die Laser-Feld-Therapie ist eine Zusatztechnik der Photobiomodulation. Sowohl die energetischen Mechanismen der PBM, als auch weitere Effekte durch die Kommunikation mit Informationsfeldern kommen bei diesem Kombinations-Ansatz zum Zug.
Bevor man sich mit den verschiedenen Resonanzfrequenzen und ihren Einsatzmöglichkeiten beschäftigt, ist es wichtig, zu verstehen, wie sich die beiden Ansätze in dieser Methode verschränken und wie man ihre Anteile gewichten kann. Denn die Photobiomodulation ist selbst ja bereits eine Form der Informationsmedizin, da einige der Wirkmechanismen nicht nur allein photomechanisch erklärt werden können. Deshalb ist auch eine Erfahrung mit der Wirkung der PBM unabhängig von allen zusätzlichen Frequenzen so wichtig und Voraussetzung dafür, die Laser-Feld-Therapie sinnvoll einsetzen zu können.

In jedem unserer Seminaren diskutieren wir diese Unterscheidung im Detail.
Danach gehen wir auf ausgewählte Frequenzen im Detail ein: Wie wirken sie, wann wirken sie und welches sind die Einsatzbereiche? Es folgen Praxisübungen an unseren (Tier-)Patienten:
Besonders Tierre (sowohl Pferde als auch Kleintiere) kooperieren wunderbar. Im Gegensatz zum Menschen können wir sehr schnell erkennen, wie spezielle Frequenzen angenommen werden und welche ungeeignet sind. Viele Tiere geben eindeutige Zeichen und lehnen sich regelrecht in die Behandlung hinein oder aber sie ziehen weg und werden nervös. Die Wahrnehmung für die Wirkungsweise der Laser-Feld-Therapie entwickelt sich durch die Erfahrung schnell.

Die Laser-Feld-Therapie kann das Zünglein an der Waage sein, wenn PBM alleine nicht mehr zum gewünschten Ziel führt. Dazu muss man nicht einmal den gesamten Kosmos der vielen Resonanzfrequenzen durchqueren. Selbst wenn man nur einige wenige, universal wirkende Resonanzfrequenzen  im Gepäck hat, ist man gut aufgestellt. Das ist auch dere Inhalt unseres Basisseminars.

powered by webEdition CMS