College for Photomedicine

College for Photomedicine

26.08.2019 • Colll • Orthopedics and Sports Medicine • Neurophotonics • Veterinary Medicine   ← back to overview

Meta-analysis confirms pain reduction in musculoskeletal disorders with PBM

The meta-analysis presents evidence that LLLT is an effective treatment modality to reduce pain in adult patients with musculoskeletal disorders. Adherence to WALT dosage recommendations seems to enhance treatment effectiveness.

The Abstract:

EVIDENCE ACQUISITION:
A systematic literature search was conducted in the Medline and PEDro databases. Two researchers independently screened titles and abstracts of the retrieved studies for eligibility. Quality assessment of the eligible studies was conducted using the PEDro rating scale. Studies that scored ≥4 were included. A random-effects model was used for this meta-analysis. Subgroup meta-analyses were conducted to evaluate the influence of the adherence of the applied LLLT to the World Association of Laser Therapy (WALT) guidelines, the anatomical site under investigation and the study design on the overall weighted mean effect size. Meta regression was used to assess the possible influence of the study quality on the individual study effect sizes.
EVIDENCE SYNTHESIS:
Eighteen studies allowing for 21 head-to-head comparisons (totaling N.=1462 participants) were included. The pooled raw mean difference (D) in pain between LLLT and the control groups was -0.85 (95% CI: -1.22 to -0.48). There was high (I²=85.6%) and significant between study heterogeneity (Cochran's Q =139.2; df=20; P<0.001). The subgroup meta-analysis of the comparisons not following the WALT guidelines revealed a D=-0.68 (95% CI: -1.09 to -0.27). In this group, heterogeneity decreased to I²=72.6% (Q=51.2; df=14; P<0.001). In the WALT subgroup D equaled -1.52 (95% CI: -2.34 to -0.70). This between groups difference was clinically relevant although statistically not significant (Q=3.24; df=1; P=0.072).
CONCLUSIONS:
This meta-analysis presents evidence that LLLT is an effective treatment modality to reduce pain in adult patients with musculoskeletal disorders. Adherence to WALT dosage recommendations seems to enhance treatment effectiveness.

Source: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28145397

free paper

Das Abstract:

BEWEISAUFNAHME:
In den Datenbanken Medline und PEDro wurde eine systematische Literaturrecherche durchgeführt. Zwei Forscher untersuchten unabhängig voneinander Titel und Abstracts der abgerufenen Studien auf ihre Eignung. Die Qualitätsbewertung der förderfähigen Studien wurde anhand der PEDro-Ratingskala durchgeführt. Studien, die ≥4 bewertet haben, wurden aufgenommen. Für diese Meta-Analyse wurde ein Zufallseffektmodell verwendet. Untergruppen-Meta-Analysen wurden durchgeführt, um den Einfluss der Einhaltung der Richtlinien der World Association of Laser Therapy (WALT), der untersuchten anatomischen Stelle und des Studiendesigns auf die gesamte gewichtete mittlere Effektgröße zu bewerten. Mit Hilfe der Meta-Regression wurde der mögliche Einfluss der Studienqualität auf die einzelnen Effektgrößen der Studie bewertet.
BEWEISSYNTHESE:Achtzehn Studien, die 21 Kopf-an-Kopf-Vergleiche ermöglichen (insgesamt N.=1462 Teilnehmer), wurden aufgenommen. Die gepoolte rohe mittlere Schmerzdifferenz (D) zwischen LLLT und den Kontrollgruppen betrug -0,85 (95% CI: -1,22 bis -0,48). Es gab eine hohe (I²=85,6%) und signifikante Heterogenität zwischen den Studien (Cochran Q =139,2; df=20; P<0,001). Die Meta-Analyse der Vergleiche, die nicht den WALT-Richtlinien entsprechen, ergab einen D=-0,68 (95% CI: -1,09 bis -0,27). In dieser Gruppe sank die Heterogenität auf I²=72,6% (Q=51,2; df=14; P<0,001). In der WALT-Untergruppe entsprach D -1,52 (95% CI: -2,34 bis -0,70). Dieser Unterschied zwischen den Gruppen war klinisch relevant, obwohl statistisch nicht signifikant (Q=3,24; df=1; P=0,072).

SCHLUSSFOLGERUNGEN:
Diese Meta-Analyse zeigt, dass LLLT eine effektive Behandlungsmethode zur Schmerzlinderung bei erwachsenen Patienten mit Muskel-Skelett-Erkrankungen ist. Die Einhaltung der WALT-Dosierungsempfehlungen scheint die Wirksamkeit der Behandlung zu verbessern.

Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28145397

Free paper

 

 

powered by webEdition CMS